Hauptseite
Über  uns
Programme für Gruppenreisen
Kontakt
Links
Sprache

 

UNBERÜHRT & UNVERGÄNGLICH 


1. Tag: Jerewan: Ankunft im Zwartnots Flughafen am frühen Morgen. Transfer ins Hotel in Jerewan. Zimmerbezug. Orientierungsrundfahrt in Jerewan. Besichtigung von: Museum der Erebuni Festung, Genoziddenkmal, Geschichtsmuseum, u. Nationalgalerie (arm. Maler)

2. Tag: Mezamor, Sardarapat, Hripsime, Etschmiatsin, Sitz des arm. Katholikos, Schatzkammer, Ruinen d. Zwarthnoz-Kathedrale. (Beim bestehenden Interesse Treffen mit geistlichen Dienern in Etschmiadzin).

3. Tag: Ausflug nach Nord-Westen: Arutsch (5.-6.Jh.), Mastara, Ruine von der Karavansarei (13. Jh.) Gjumri: Hotelbezug (local hotel), Stadtbummel, Dzithoghtsonts-Tun, Museum vom Bildhauer Merkurov, Abendessen in local restaurant. Übernachtung in local hotel

4. Tag: Ausflug zur armenisch –türkischen Grenze: Jererujkh - Basilika (5./ 7. Jh.) (Straßenverhältnisse sind momentan, leider, nicht gut, doch lohnt es allein wegen Jererujk-Basilika, die halb zerstört immer noch als Handbuch des anfänglichen armenischen Sakralbaus dient), Haikadzor – Ani Besichtigung, Klosteranlage Marmaschen / Wahramaberd (10./11. Jh.) Besuch der Glaubensgemeinden anderer Konfessionen in Gjumri. (2. Übernachtung in local hotel).

5. Tag: Ausflug vom Nord-Westen nach Norden, dann Nordosten: über Spitak nach Wanadzor/ Lori: Sanahin- u. Haghpat-Kloster (10.-13. Jh.), (die Besichtigung von Kobajr – Kloster und seiner wunderschönen Wandmalerein ist nur möglich, wenn die Wetterverhältnisse es gestatten und die Gruppenteilnehmer gut bergsteigen können), über Dilijan Hagharzin Kloster (10.-13. Jh.), (beim bestehenden Interesse Treffen mit dem Prister des Klosters); Übernachtung in Dilijan (Best Western Paradise Hotel).

6. Tag: Fahrt nach Osten und Süden: über den Sewan-Pass / bzw. Tunnel zum Hochsee Sewan: Halbinsel, (ggf. Hajriwankh), Noratus- Friedhof (7.-13. Jh.), über Selim-Pass (rd. 2400) nach Jeghegnadzor – Sjunik: Sissian-Pass (ca. M. h. 2300) zu Soratz-Khar – alte Sternwarte samt Siedlung (III. – II. Jt. V. Chr.) u. Sissawan (7. Jh.). Übernachtung in Sissian (oder Goris).

7. Tag: Ausflug zum Kloster Tathew (9.-19. Jh.) , Goris Höhlenstadt Chndzoresk (2. Übernachtung in Sissian oder Goris)

8. Tag: Fahrt nach Jerewan: Auf dem Rückweg - Erzbischofsitz von Sjunik - Kloster Norawank (9.-14. Jh.), beim bestehenden Wunsch - Weinprobe in Areni; Kloster Chor Wirab, Ausblick zum Ararat (7 km. Entfernung). Weiterfahrt nach Jerewan. (Übernachtung in Jerewan)

9. Tag: Handschriftensammlung – „Matenadaran“ in Jerewan, weiter noch mal kurz nach Norden: Aschtarak: Ziranavor (5.Jh.) und Karmrawor (7.Jh.) und Amberd, Kloster Saghmosawank/ o. Howanawankh, Ausgrabung aus dem 3. Jt. v. Chr. Vernissage Kunstgewerbemarkt, Abendbummel – „Kaskade(Cascade)“

10. Tag: Ausflug nach Nord-Osten: Sonnentempel Garni (76 n. Chr.), Höhlenkloster „Gueghard“ auf Wunsch Vorführung sakraler Musik bei einer Extrabestellung. Obst- und Gemüsemarkt, persische Moschee, evtl. Abwicklung v. Mitbringseln.

11. Tag: Rückreise, am frühen Morgen Transfer zum Flughafen u. Rückflug nach Daheim


* Die Ausschreibung des jeweiligen Ausflugszieles / bzw. des Weges bekommen Sie baldmöglichst nach Ihrer Rückfrage. Dieses Programm ist durch Urheberrecht der RA geschützt. Bei Fragen stehen wir Ihnen jeder Zeit gern zur Verfügung, und sind bereit, das Programm zu Ihren Wünschen zu adaptieren.


Hauptseite
Über  uns
Programme für Gruppenreisen
Kontakt
Links
Sprache